Schlagzeilen

Besuch uns auf Facebook

https://www.facebook.com/Tigers-Stegersbach-465425803531405/

Alle Tigers Spieltermine im Tigers Kalender

 

nächste Spielrunde - Stockerau - Wien -  am Donnerstag 3. Juni 2010

DAMENLIGA in Stockerau: Tigers - SG IceCats/D. Angels; Tigers - Rollmöpse Altenberg
U16 in Wien/Schmelz:  Thermenhaie Baden - Tigers; Tigers - SG Mad Dogs/Raptors

 
Start Neuigkeiten Spieltag 24.4.
Spieltag 24.4. PDF Drucken E-Mail

Schiedsrichterentscheidungen kippten Partie!

Tigers Herren lieferten ein bomben Spiel gegen den ungeschlagenen Tabellenführer und amtierenden Staatsmeister aus Altenberg bei Wien. Der mögliche Sieg wurde durch Schiedsrichterentscheidungen vereitelt.

Damenbundesliga ohne Mühe gegen die Rollmöpse aus Altenberg bei Wien 4:0!!

Landesliga mit Sieg und Niederlage

BUNDESLIGA: Schiedsrichter kippen Spiel!!
Tigers – Admiral Red Dragons Altenberg b. Wien            15:18 (8:6, 4:8, 3:4)


Die Tigers wollten in voller Besetzung die Schlappe von letzter Woche in Linz vergessen machen und lieferten sich in einem Spitzenspiel der Extraklasse gegen die Gäste aus Altenberg ein Spiel, wie man es selten mit dieser hohen Qualität zu sehen bekommt.

Etwas unglücklich starteten die Tigers in die Partie und kassierten nach nur 34 Sekunden das 0:1 in numerischer Überlegenheit. Doch noch in Überzahl gelang Ederer Andreas der Ausgleich zum 1:1. Doch auch in der 6. Minute gelang den Gästen wieder in Unterzahl ein Tor zum 1:2. Aber mit einem Doppelschlag innerhalb von 20 Sekunden in Minute 7 konnten die Tigers erstmals mit 3:2 in Führung gehen. Nun entwickelte sich die Partie zu einem rasanten Spitzenspiel mit Chancen auf beiden Seiten und einem offen Schlagabtausch bei sehr hohem Tempo.
Kurz vor der Pause nutzten die Tigers ein Überzahlspiel mit 2 Mann mehr aus, um mit 8:6 in die Drittelpause zu gehen.Aus der Kabine kommend kassierten die Tigers wieder kurz nach dem Beginn des 2. Drittels zwei Tore zum 8:8, die die Partie nun zum Krimi werden ließ, wenn nicht die Schiedsrichter wären, die in Minute 27 eine viel zu harte Strafe von 5 Minuten, die selbst die Gegner kleinlaut nicht ganz verstanden, gaben und so die Partie kippten. Es waren schon zuvor einige Entscheidungen, Strafenpfiffe und nicht gepfiffene Strafen, die den Spielern der Tigers den Nerv zu ziehen begannen. Und innerhalb dieser 5 Minuten kam es nochmals zu einem Strafenpfiff gegen die Tigers samt 10 Minuten-Disziplinarstrafe, die eine 4:2 Überlegenheit für die Gäste ergab. Innerhalb dieser beiden Strafen kassierten die Tigers die spielentscheidenden 4 Gegentreffer, die nicht und nicht mehr zum Aufholen waren. Schade für die Mannschaft der Tigers, die eine sehenswert tolle Leistung geboten haben und den Tabellenführer arg in Bedrängnis gebracht haben.
Nächste Woche gegen die Mad Dogs aus Wr. Neustadt sollte die gleiche starke Leistung abgerufen werden können, um den nächsten Sieg zu Hause einfahren zu können.

Tore:    Hasenhütl (3), Freiberger (3), Prükler (3), Geier M. (2), Ederer (2), Panzer, Müller

 

Damen - BUNDESLIGA

Rollmöpse Altenberg chancenlos in Stegersbach


White Tigers – Rollmöpse Altenberg b. Wien                4:0 (0:0, 2:0, 2:0)

Die White Tigers gönnten den Gästen wenig Raum und sicherten sich einen tollen 4:0 Sieg und festigten somit den 2. Tabellenplatz. Bemerkenswert die Dreifachtorschützin Janisch Monika, die die Partie entschied.

Tore:    Janisch (3), Gusterer

 

Landesliga Burgenland
Sieg und Niederlage in der Landesliga

Tigers – EC Aries Großpetersdorf                        7:2 (5:1, 2:1)


Im Burgenlandderby gegen Großpetersdorf blieben die Tigers nach sehr verkrampften Spiel trotzdem Sieger mit 7:2.

Tore:    Schittl J. (2), Oswald, Heidinger S., Schmoller S., Radakovits, Zach

Tigers – TSV HC Hartberg                            3:5 (2:2, 1:3)

Im Spitzenspiel gegen den TSV HC Hartberg entwickelte sich die Partie zu einem offenen Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten.

Die Tigers konnten die Partie lange offen halten und mussten erst Mitte der zweiten Spielhälfte einem Rückstand nachlaufen. Der Anschlusstreffer viel etwas zu spät und auch der Versuch den Goalie vom Feld zu nehmen brachte schlussendlich nicht den Ausgleich sondern das 5:3 für die Hartberger.

Tore:    Heidinger, Oswald, Schittl J.