Tigers 3 sind VIZEMEISTER der RLS

 
Die Landesliga Süd Saison 2018 fand am 14. 7 in Hartberg sein Ende. Mit dabei waren die routinierten Tigers 2 und die jungen Tigers 3.
Die zweier Mannschaft der Tigers traf im Halbfinale auf den Tabellenführen, den Hockey Club Hartberg. Der starke Kader der Hartberger lies den Tigers2 Spielern von Beginn an keine Meter. Mit zwei schnellen Treffern in den ersten beiden Minuten zeigte der HCH seine Überlegenheit. Bis zur Halbzeit baute der HCH einen 7 Tore Vorsprung aus. In der zweiten Hälfte fanden die Stegersbacher besser ins Spiel und überraschten mit guten Aktionen. Die Hartberger schenkten aber nichts mehr her und sicherten sich so den Finaleinzug.
 
Im zweiten Halbfinale trafen die Tigers3 auf die Szombathely Pingvinek. Das letzte Aufeinandertreffen konnte die ungarische Mannschaft klar für sich entscheiden und sie übernahm so die Favoritenrolle. Die junge Mannschaft von Trainer Prükler ließ sich dadurch aber nicht beirren und konnte schon früh mit zwei Toren in Führung gehen. Die Pingvineks drehten einige Gänge hoch und schafften den Ausgleich.
 
Dies war zugleich der Startschuss für einen wahren Krimi. Szombathely konnte 2 min vor Schluss noch mit 4:5 in Führung gehen. Stegersbach nahm nochmal ein Timeout und nahm 35 sec vor Schluss den Goalie vom Feld für einen zusätzlichen Feldspieler - und 7 sec vor Schluss gelang Felix Schmidt der Ausgleichstreffer für die Tigers!!
 
Nun ging es in eine 5-Minütige Verlängerung welche die Tigers aufgrund einer Strafzeit in Unterzahl spielen mussten. Doch auch hier gelang dann beiden Mannschaften kein Treffer und somit ging es ins Penalty-Shootout.
 
Nach 4 Schützen auf beiden Seiten stand es Unentschieden und nun trat als letzter Schütze für die Tigers U16 Kapitän Marcel Gschiel an und verwandelte seinen Penalty ins Kreuzeck und schoss somit die Tigers 3 zur Sensation Finaleinzug!!
 
Auch im Finale ging der HCH als Favorit ins Spiel. Trotz des hart umkämpften Halbfinale hielten die jungen Tigers mit dem hohen Tempo der Hartberger mit. Die Hausherren schalteten dann einen Gang höher und übernahmen die Führung. Seine Führung baute der HCH noch weiter aus, bis die Schiedsrichter das Spiel aufgrund des starken Unwetters abbrechen mussten. Verdient holte sich der HCH den LL-Süd Meistertitel.
 
Endstand Finalturnier:
1) HC Hartberg
2) Tigers Stegersbach 3
3) Szombathely Pingvinek
4) Tigers Stegersbach 2